News von der AWG

Der Winter steht bevor, das heißt es wird wieder kalt! Nicht unbedingt zur Freude unserer Biotonnen. Denn dort können die oft feuchten Bioabfälle schnell festfrieren. Was also tun gegen Frost in der Biotonne? Die AWG Bassum hat fünf schnell umzusetzende Tipps zur Hand.

Schon von weit her waren sie sichtbar mit ihren leuchtenden Begleitern. Rund 100 kleine und große Lampion-Fans nahmen am zweiten Utkiek-Laternenlauf teil. Zum Lichterspektakel geladen hat erneut die AWG Bassum in Zusammenarbeit mit dem Bassumer Jugendhaus Fönix, den Landfrauen Bassum und der Bassumer Künstlerin Britta Gansberg.

Im Entsorgungszentrum Bassum ist am Morgen des 21. Oktobers der Fermenterturm der Restabfallbehandlungsanlage eingesackt. Zum Glück sind weder Gefahren für die Umwelt zu befürchten, noch wurden Menschen bei dem Vorfall verletzt.

Im vergangenen Jahr haben wir zum ersten Mal zum Laternenlauf auf dem Bassumer Utkiek geladen. Nach der positiven Resonanz stand für uns schnell fest: Das müssen wir wiederholen. Nun ist es soweit und wir freuen uns, Ihnen Infos für den zweiten Utkiek-Laternenlauf am 12. November an die Hand geben zu können.

Crowdfunding für den Landkreis! Julia Meves möchte mit 500 Euro einen “Umsonstschrank” in Syke umsetzen. Dort soll Ausgedientes und nicht mehr Geliebtes eine neue Besitzerin oder einen neuen Besitzer finden. Sie möchten Spenden? Dann besuchen Sie noch heute www.awg-bewegt.de und informieren Sie sich über das Projekt.

Die vier Wertstoffhöfe der AWG Bassum schließen am Freitag, 14. Oktober, bereits um 16 Uhr. Betroffen sind die Wertstoffhöfe in Bassum, Diepholz-Aschen, Sulinger Land und Stuhr/Weyhe.

Reportage

Der Brokser Heiratsmarkt geht 2022 wieder in alter Pracht über die Bühne. Das bedeutet mehr als neun Hektar Karussells, „Fressbuden“ und Unterhaltung in allen Farben und Formen. Mit der Entsorgung der dabei entstehenden Abfälle ist seit vielen Jahren die AWG Bassum als zuverlässiger Entsorger betraut.

Ratgeber - Richtig entsorgen

Nach einem Sprichwort sind stille Wasser tief. Angewandt auf den Garten haben es auch manche Pflanzen faustdick hinter den Blüten. Das Jakobskreuzkraut ist da keine Ausnahme. Weswegen es auch nicht zu den Bioabfällen zählt.

Angebote und Aktionen