| Ratgeber - Tipps zur Tonne

Frost in der Tonne

Der offene Deckel ermöglicht einen Blick von oben in eine Biotonne. Auf dem Boden liegt Zeitungspapier
Indem Sie den Boden mit einer dünnen Lage Zeitungspapier auslegen, verhindern Sie, dass die Abfälle am Boden festfrieren.

Langsam sacken die Temperaturen wieder unter Null. Dadurch kann es passieren, dass gerade die Bio-Tonnen aufgrund des festgefrorenen Inhalts nach der Leerung noch halbvoll sind. Um das zu verhindern, haben wir für Sie drei einfach umzusetzende Tipps:

 

1. Legen Sie den Boden der Bio-Tonne mit Zeitungspapier aus

Das bindet Feuchtigkeit und verhindert so das Festfrieren am Boden. Wichtig: Bitte wirklich nur alte Zeitungen nutzen (kein Hochglanzpapier wie Zeitschriften oder Magazine) und daran denken, dass der Boden nur mit ein, zwei Lagen ausgelegt wird. Altpapier muss generell weiterhin getrennt gesammelt und entsorgt werden.

2. Mein Freund der Spaten

Auch sehr wirkungsvoll: Am Tag vor der Leerung lassen sich mit einem Spaten vorsichtig seitlich festgefrorene Abfälle von den Innenwänden lösen.

3. Abfälle antrocknen lassen

Möglichst nur angetrocknete Bioabfälle in die Bio-Tonne werfen und eventuell mit grobem Material (Äste, Zweige) mischen. Vereinzelt können feuchte Bioabfälle auch in Zeitungspapier eingeschlagen werden.

 

Bonus-Tipp:

Der Behälter sollte - wenn möglich - frostgeschützt stehen und erst am Abfuhrtag (bis 6 Uhr) an der Straße bereitgestellt werden.

Angebote und Aktionen