image
image

Energie und Humus aus Biomasse: Das Kompostwerk

Die organischen Reste aus den Bio-Tonnen und Grnabfall-Sammelstellen im Landkreis sind wertvolle Rohstoffe. In unserem Kompostwerk, das mit seinem vollautomatisch arbeitenden Trockenvergrungs-, Rotte- und Aufbereitungssystem arbeitet, stellen wir daraus hochwertigen Bodendnger und Biogas her. Pro Jahr verarbeiten wir rund 50.000 Tonnen Biomasse.

Der Natur abgeschaut
Wenn Obst oder Gemse zu warm und schlecht belftet aufbewahrt wird, fngt es an zu gren: Mikroorganismen zerlegen die in den Rohstoffen enthaltenen groen Fett-, Kohlenhydrat- und Eiweimolekle in kleinere dabei entsteht das Gas Methan.
Diesen natrlichen Abbauprozess machen wir uns in unserer Trockenvergrungsanlage zunutze. In sechs Fermentern vergren wir Organisches aus der Bio-Tonne, jhrlich etwa 18.000 Tonnen. Denn diese Reste sind, anders als Baumschnitt, leicht abbaubar, weil sie feucht, nhrstoffreich und weich sind.

Klimafreundlich
Das bei der Vergrung entstehende Methan setzen wir als Energietrger ein: In zwei Blockheizkraftwerken treiben wir mit dem Gas Motoren an und erzeugen so Strom. Die dabei anfallende Abwrme dient dem Krankenhaus Bassum zum Heizen. 


Zurck in den Kreislauf
In der Aufbereitungshalle werden die Grreste mit unbehandelten Bioresten gemischt, anschlieend wird das Ganze zerkleinert, aufgefastert, mit geschreddertem Baum- und Strauchschnitt vermengt und in die Rottehalle transportiert.
Durch kontrolliertes Durchmischen, Belften und Umschichten bauen Mikroorganismen die Bioreste in weniger als drei Monaten zu Kompost um.

Hochwertig
Die Bundesgtegemeinschaft Kompost besttigt regelmig mit ihrem Gtesiegel die Qualitt unseres BassHum-Komposts. Sie erhalten ihn abgepackt, lose oder als Blumenerde im Handel und im Entsorgungszentrum.

image
image
image