image
image

Abfallwirtschaft in Zahlen

Die Fahrzeuge der AbfallWirtschaftsGesellschaft mbH befinden sich arbeitstäglich im Einsatz. Sie sorgen dafür, dass die Abfälle von fast 217.000 Menschen in dem rund 2.000 km2 großen Landkreis Diepholz abgeholt werden. Die AWG-Mitarbeiter leeren über 70.000 Restabfallbehälter (4wöchentlich) und 45.000 Bio-Tonnen (14täglich). Hinzu kommt noch der Einsatz beauftragter Privatunternehmen für Containerdienst und Sperrabfall-Abholung. Insgesamt werden pro Jahr allein aus privaten Haushalten etwa 40.000 Tonnen Rest- und Sperrabfälle sowie fast 50.000 Tonnen Bio- und Grünabfälle gesammelt und im Entsorgungszentrum Bassum behandelt. Eine Leistung, die sich sehen lassen kann.

Abfallaufkommen aus privaten Haushalten
Einwohnerzahl: 213.582 (Stand: 30.06.2015)

  Menge 2015 in Tonnen       Kg je Einwohner (gerundet)
1. Hausabfall 34.291 160
2. Sperrabfall 6.167 29
3. Bioabfall 42.484 199
3. Grünabfall 5.976 28
4. Altpapier 17.521 82
5. Leichtverpackungen 6.383 30
6. Altglas 5.499 26
7. Problemabfälle 382 1
Summe 118.703 555


Abfälle zur Beseitigung: 40.840 t, entsprechend 34,4 %
Abfälle zur Verwertung: 77.863 t, entsprechend 65,5 %

(ohne Berücksichtigung energetische Verwertung sowie Altholz-Verwertung)